Grußworte des Oberst 2017

Werte Schützenbrüder und Schützenschwestern, 

verehrte Freunde und Gönner des Vereins, 

liebe Haarenerinnen und Haarener, 

 

der Schützenverein Haaren 1717 e.V. feiert in diesem Jahr das 300 jährige 

Bestehen seit seiner Gründung am 13. April 1717. Ein wahrlich nicht alltägliches 

Jubiläum. Anlass genug dieses Ereignis gebührend zu würdigen und zu feiern. 

Ein Highlight dazu ist das Schützenfest. Das feiern wir am Wochenende von 

Samstag, den 01.Juli bis Montag, den 03.Juli. 

Dazu laden wir herzlich ein. Drei entspannte Tage wollen wir in unserer 

Schützenhalle in bester Laune feiern und zum Spiel der Giershagener 

Musikkapelle tanzen. 

Das Schützenvereine Zukunft haben, dessen bin ich mir sicher. Bei meinen 

Schützenfestbesuchen war klar zu erkennen, dass Alt und Jung miteinander 

können. Die Jugend ist wieder zahlreich vertreten und an den traditionellen 

Zeremonien des Schützenfestes interessiert. Selbst das „Unentbehrlichste“ das 

Handy, bleibt auch mal über längere Zeit in der Tasche, weil das persönliche 

Gespräch dann doch vorrangig ist. Und das ist auch gut so! 

In diesem Jahr steht als Königspaar Dr. med. dent. Tobias Schütte und Marion 

Schütte dem Schützenverein vor. Begleitet werden sie von ihrem auserwählten 

Hofstaat mit zehn Hofdamen. 

Bei dem vorangegangenen  Vogelschießen, vor 14 Tagen, konnte Tobias 

Schütte das Schießen für sich entscheiden Der Ansporn Schützenkönig zu 

werden war wohl auch das Jubiläumsjahr seiner Eltern, Ludger und Irmgard 

Schütte, die vor 25 Jahren als Königspaar regierten.  Der Schützenverein freut sich

auf ein tolles Jahr unter der Regentschaft von Tobias und Marion. 

Unsere Jungschützen haben ebenfalls einen neuen Jungschützenkönig.

Marc Pauli steht den Jungschützen für das kommende Schützenjahr vor. Zudem ist er 

aktiver Musiker im Tambourkorps Haaren. Ein ereignisreiches Jahr für ihn. 

Am Montagmorgen, beim Schützenfrühstück, wollen wir Schützen für ihre 

langjährige Mitgliedschaft im Verein ehren. Ich freue mich darauf, den 

„Haudegen“ ihren verdienten Orden ans Revers zu stecken. 

 Ich gehe davon aus, dass auch das „ältere Semester“ unser Schützenfest 

besucht, ganz besonders zum Schützenfrühstück am Montag. Sonst fehlt was! 

Natürlich freue ich mich auch auf unsere Frauen, die sich am 

Schützenfestmontag um 11:00 Uhr zu „ihrem Frühstück“ in der Halle treffen, 

und das hoffentlich reichlich in der Anzahl. Alle Damen, Jung und Alt, sind dazu 

herzlichst eingeladen. 

Bedanken möchte ich mich bei den vielen helfenden Händen, die es erst 

ermöglichen, das Schützenfest durchzuführen.  Allem voran den Sponsoren. 

Schützengrüße sende ich an unsere Schützenbrüder und all Denen, welche 

gerne mit uns gefeiert hätten, aber leider aus persönlichen, gesundheitlichen 

oder familiären Gründen verhindert sind. 

Nun müssen noch die Vereinsfahnen gehisst werden und wir Schützen in 

starker Kompanie an den Ausmärschen beteiligen, ja dann steht dem 

Unternehmen Schützenfest im Jubiläumsjahr nichts mehr im Wege. 

Wir sehen uns beim Schützenfest, bis dahin… 

 

 

Oberst Reinhard Dreker