Vogelschießen 2018

Patrik Finke regiert in Haaren

 

Ein spannendes Vogelschießen lieferten sich am Samstag die Haarener Schützen. Mit dem 230. Schuss entschied letztendlich Patrik Finke den Wettkampf für sich und trat damit in die Fußstapfen seiner Eltern Franz-Josef und Andrea Finke, die vor 25 Jahren das Königspaar in Haaren waren. Der 26-jährige Spediteur  musste sich zuvor gegen mehrere hartnäckige Konkurrenten durchsetzen, die sich ebenfalls die Königswürde sichern wollten. Mit ihm regiert seine 19-jährige Freundin Lorena Lücking das Haarener Schützenvolk. Beide sind im Tambourcorps Haaren aktiv (Trommel und Lyra).

 

Die Insignien des Vogels sicherten sich Siegfried Finke (Kronprinz), Hubert Keuter (Zepterprinz) und Daniel Erftemeier (Apfelprinz).

 

 

Beim Königsschießen der Jungschützen sicherte sich Christian Vogt die Königsehre. Bereits mit dem 125. Schuss erlegte er den Vogel. Mit dem 43. Schuss sicherte sich Fabian Kaup die Krone. Der Apfel ging an Marco Meerkötter. Den Zepter sicherte sich Marius Prior.


Apfelprinz 2018

Daniel Erftemeier

Kronprinz 2018

Siegfried Finke

Zepterprinz 2018

 Hubert Keuter



Jungschützenkönig 2018

Christian Vogt


Jungschützenzepterprinz 2018

Marius Prior

Jungschützenkronprinz 2018

Fabian Kaup

Jungschützenapfelprinz 2018

Marco Meerkötter



Ehemalige Königinnen mit Ordenskette geehrt

Jetzt haben auch die Haarener Königinnen einen Orden. Warum soll nur der Schützenkönig einen Orden bekommen? Das hatte sich der Schützenverein Haaren gefragt und die Idee aus den Reihen der Schützen in die Tat umgesetzt. Beim jetzigen Vogelschießen wurden 33 der noch lebenden 40 ehemaligen Schützenköniginnen mit einer Ehrenauszeichnung in Form einer Krone, die an einer Halskette befestigt werden kann, gewürdigt. Die Vorarbeit hatte Brigitte Barthe, die Königin von 1976, übernommen und war bei ihren Anfragen bei den ehemaligen Königinnen auf großen Zuspruch getroffen. Die älteste Königin der Runde war Hedwig Luckei. Sie war 1966 Regentin des Haarener Schützenvereins. »Wir werden jetzt jedes Jahr zum Schützenfest die neue Königin ehren«, versprach Oberst Reinhard Dreker. Übrigens: Die Idee, dass die Königinnen in ihren Königinnenkleider kommen sollten, fand nicht die allgemeine Zustimmung. Die Kleider, soweit noch vorhanden, blieben im Schrank.

Quelle:Westfallen-Blatt



Bildrechte

Maike Hesse, Uwe Simon, Christoph Schäfers

Text

Maike Hesse, Westfallen Blatt